Artikel vom 26.05.2020

Dänische Südsee/Dänische Gewässer+Häfen

Liebe Mitglieder*innen, Gäste und Freunde,

26.05.2020

Update

Nach neuen Informationen gilt auch in dänischen Gewässern das Recht auf freie Durchfahrt. Also ist kreuzen und befahren in Ordnung. Einfahren in einen dänischen Hafen bleibt aber erst einmal verboten und das Ankern in dänischen Gewässern ist wohl auch nicht erlaubt.

Also auf geht's!

19.05.2020

Update:

Soweit bekannt gelten die recht restriktiven dänischen Einreisebeschränkungen nach wie vor für die Sporthäfen und auch die Wasserflächen. D.h., wer dänische Gewässer anläuft, ankert etc. reist ein und kann eventuell mit Bußgeldern belegt werden. Eine Ausnahme gibt es angeblich für die Flensburger Förde. Dort ist zumindest das kreuzen nicht als Einreise zu werten. Inwieweit Kontrollen stattfinden kann nicht sicher gesagt werden. Da das ganze doch etwas unsicher ist empfehlen wir, möglichst dänische Gewässer zu meiden.

Für alle, die planen über die anstehenden Feiertage Tagestörns an der deutschen Küste zu machen, empfiehlt sich, vorher Erkundigungen bei den in Frage kommenden Häfen einzuholen, inwieweit Segler, die einlaufen, als Tagestouristen angesehen werden. Manche Kommunen haben ja für Tagesgäste die Feiertage zu Sperrtagen erklärt. Auch diese Frage ist unsicher. Als Wassersportler hat man ja seine Unterkunft praktisch dabei. Was für Camping gilt sollte auch für Bootsfahrer gelten. Aber auch das ist keine wirklich belastbare Aussage.

13.05.2020

Endlich haben wir weitgehend unsere Schiffe im Wasser und die ersten Törns und Schläge sind geplant. Dazu ein Hinweis:

Soweit bisher bekannt sind die dänischen Häfen und auch die Wasserflächen für deutsche Wassersportler noch gesperrt. Also gilt eine Einreisebeschränkung, für uns interessant ist ja die dänische Südsee, die Flensburger Förde, Sonderburger Bucht usw.

D.h. wer von See kommt und kreuzen muss, sollte eventuell versuchen dänische Gewässer zu meiden. Ob hier eine intensive Kontrolle stattfindet vermag ich nicht zu sagen. Aber zunächst sollte versucht werden die Gewässer zu meiden.

Sobald wir genaues wissen kommt natürlich die Information.